youtube facebook 1 instagram

Esemény Vágta 2018 10 copyDer III. Pomurje-Galopp wurde im Rahmen der Dorffesttage von Gaberje ausgetragen. 

Die Anwesenden wurden von Edit Varga, Vizepräsidentin der Selbstverwaltung der ungarischen nationalen Gemeinschaft von Pomurje, Judit Pirityiné Szabó, Hauptabteilungsleiterin des Nationalpolitischen Staatssekretariats Ungarns, Judit Vida Törnar, Ratsvorsitzende der Selbstverwaltung der ungarischen nationalen Gemeinschaft der Gemeinde Lendava, Hauptveranstalter Teodor Varga sowie Csaba Bendes, Zulassungsdirektor des Nationalen Galopps begrüßt. Sie alle hoben die Bedeutung der Veranstaltung hervor und stellten dessen wesentlichen Aspekt zur Förderung der nationalen Zusammengehörigkeit in den Mittelpunkt.

Höhepunkt des Tages waren die Vorkämpfe und das Finalrennen. Im Rahmen dieser haben sich die Wettkämpfer in zwei Kategorien gemessen: im ungarischen und im slowenischen nationalen Rennen. In der ersten Kategorie stiegen heuer vorwiegend erfahrene Reiter in den Sattel, fünf verschiedene Ortschaften vertretend: József Biró für Dolga vas, József Horváth für Petišovci, Péter Sáfrányos für Hodoš, Erik Somi für Dobrovnik und Žužana Toplak für Kamovci. Sieger des entscheidenden Laufes wurde József Horváth, zweiter wurde József Biró, Erik Somi belegte den dritten Rang – alle drei nehmen auf dem Nationalen Galopp 2018 in Budapest Teil. Im slowenischen Finale galoppierten Borko Božidar, Martin Gjerek und Matej Grebenjak. Slowenien wird beim diesjährigen Galopp in Budapest im September von Matej Grebenjak vertreten.

Die Veranstalter erwarteten die Schaulustigen mit einem bunten ganztägigen Programm, bei dem sowohl kleine, als auch große Besucher etwas für sich finden konnten. Die Allerkleinsten konnten an einer Bastelwerkstatt teilnehmen, das Ponyreiten ausprobieren oder mit einer Kutsche fahren. Im Laufe des Tages wurden die Besucher mit einer sehenswerten Einlage der Csákberényer Pferdehirten unterhalten. Hierbei wurden solch alte Reitertraditionen dargeboten wie etwa die Formation Ungarische Post und das Peitschenknallen. Die Csikós demonstrierten auch, wie sie ihr Pferd geschickt zum Liegen bringen können. Die Besucher konnten die Vorstellung des ungarischen Nationalen Windhundvereines betrachten, am Volkstanzfestival der Kinder teilnehmen oder die Springreitshow des Pferdehofes aus dem ungarischen Rencs genießen. Das Ereignis wurde mit einem Konzert der Kónyai Gipsy Band abgeschlossen.

Wir verwenden eigene Cookies und Drittanbieter-Cookies, um deine Benutzererfahrung und unseren Service zu verbessern. Auf der Grundlage von Cookies ermitteln wir das typische Nutzungsverhalten unserer Website-Besucher. Durch die fortgesetzte Nutzung unserer Website erklärst du dich mit der Verwendung der Cookies einverstanden.
Mehr OK